lycanthia

 

* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt



* mehr
     Hinweise

* Links
     Werde zum Werwolf
     Oder lieber zum Ritter?
     Schwarze-Suche
     Schwarzes Glück
     Parkour Nürnberg






Über bedrückende Erkenntnisse

In meiner Umgebung h?ufen sich F?lle wertloser Worte. Da wird so viel gesagt - und nix davon ist wahr. Spontan will ich den Mund aufrei?en und mich lauthals beklagen, belass es aber bei einem Kopfsch?tteln - hat ja eh keinen Zweck (und wegen der Sache mit dem Glashaus...) - und werfe mal einen Blick auf den Mist vor meinen eigenen F??en. Wie oft bin ich denn jemandem aus dem Weg gegangen, weil ich zu feige war f?r ein klares Wort? Wie oft habe ich etwas vorgegaukelt, um es mir einfacher zu machen? Wie oft habe ich Formulierungen bewusst uneindeutig und offen gew?hlt, um mir eine eventuell unsch?ne Szene vom Leib zu halten? Oder um mir Wege offen zu lassen? Und was war immer meine Ausrede? Dass mein Verhalten kein bisschen egoistisch motiviert ist? Dass ich anderen Verletzungen ersparen will? Und warum kann ich bei anderen derartige Begr?ndungen nicht akzeptieren? Warum muss immer alles unbedingt gegen mich gerichtet sein, warum m?ssen mich grunds?tzlich alle verarschen? Warum kann ich kein Verst?ndnis aufbringen, wo ich selbst immer so viel Verst?ndnis f?r alles fordere? Wann bin ich eigentlich so selbstgerecht geworden? W?re es nicht h?chste Zeit, endlich etwas zu ?ndern...? *gr?bel*
2.11.05 13:49


Werbung





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung